Wüste, Wasser, viele Hippos

Botswana

bot_victoriafalls

2. Beispielreise:

15-tägige Rundreise in die Kalahari, das Okavango-Delta, die Linyanti Region, den Chobe Nationalpark und zu den Victoria-Fällen


Tag 1

Flug mit South African Airways von Frankfurt über Johannesburg nach Maun.

Nach Ankunft am Flughafen Maun werden Sie begrüßt und zu Ihrem Weiterflug in die Kalahari begleitet. Transferflug in einer Cessna zum Camp Kalahari.

Tag 2 und Tag 3

2 Übernachtungen in der Magkadigkadi
Camp Kalahari, Doppelzelt inkl. Vollpension und aller Safari-Aktivitäten

kalahari_camp01

Vor langer, langer Zeit ist der Jäger und Krokodilfänger Jack Bousfield wieder aufgebrochen auf eine seiner Wanderungen durch den Bush Botswanas. Ausgestattet nur mit einer gezeichneten Karte des 19. Jahrhunderts, zog er los in eine Gegend Botswanas, die seit ca. 100 Jahren nicht mehr besucht wurde, er beschrieb sie als „Hölle für Mensch und Tier“. Er beschloß, sich ein Camp einzurichten und sein eigenes, kleines Paradies zu schaffen. In den 80iger Jahren wurde Jack schon fast zu einer Attraktion. Ein knorriger alter Guerillakämpfer-Typ mit dichten grauen Haaren und einer dunklen Haut, die zu viel Sonne abbekommen hatte. Er wandte sich gegen die westliche Kleidung und trug lieber ein Kikoi. Er verbrachte die meisten Nächte unter den Sternen, schlief draußen und war viel im Busch unterwegs. Er war ein Mann, der erstaunliche Geschichten zu erzählen hatte. Er hatte in seinem Leben sechs Flugzeugabstürze überlebt. Der siebte allerdings war fatal. Sein Sohn Ralph erbte das Camp und die Schlüssel zum Geschäft der Familie. Er baute das bekannte Jack‘s Safari Camp auf. An diesem bestimmten Ort wurde jetzt, zu Ehren seines Vaters, ein weiteres, wahrhaft einzigartiges Camp aufgebaut – das Camp Kalahari. Erleben Sie hier die Makgadikgadi Pfannen aus einer frischen, erschwinglichen und erlebnisreichen Sicht. Das Camp bietet Komfort, Stil, Spaß und Abenteuer. Im großen Hauptzelt werden die Mahlzeiten eingenommen, wobei Sie Ihren Blick über die Weite des Sees schweifen lassen können. Wenn der Regen kommt, ziehen ganze „Wolken“ von Flamingos her, Herden von Zebras und Gnus tauchen auf und der ganze Busch erwacht, voller Tieren und Pflanzen. Sie wohnen in fünf kleinen Iglozelten am Rande eines verstorbenen Sees. Sie schlafen auf Militärbetten, unter Wolldecken und mit Wärmflaschen im Winter. Mit Ihrer dampfenden Eimerdusche können Sie sich den Sand der Kalahari abwaschen.
Die Magkadigkadi Pfannen in Botswana werden oft als ein verlassenes, endloses Paradies beschrieben, geformt von einem ehemaligen, 30 Meter tiefen, uralten See vor fünf Millionen Jahren. Übrig geblieben ist eine Serie der größten Salzpfannen dieser Erde; sie sind bedeckt von einer glitzernden Schicht Salz – ein Highlight einer jeden Safari. Die Makgadikgadi Pfannen sind eine weniger besuchte Urlaubsdestination in Botswana und daher eine unvergesslich schönes Reiseziel, vor allem in den Regenmonaten zwischen Januar und April. Sobald der Regen kommt, wandern Zebraherden, Gnus und andere Antilopen Richtung Norden zur Nxai Pfanne, nah gefolgt von der Migration der Raubtiere wie Löwen, Geparden und Hyänen. Die Pfannen sind somit Teil einer der letzen Migrationsrouten Afrikas. Während die Tiere weiter nördlich wandern, werden die Pfannen zu einer Oase für Wasservögel, wie Flamingos, Pelikane, Enten, Gänse und einer Vielfalt von Kranichen, die sich von den Shrimps und Fischen auf der Wasseroberfläche ernähren. Vor allem die Sowa Pfanne ist ein großes Brutgebiet für Flamingos – hier können diese Wasservögel zu Tausenden beobachtet werden. Die Makgadikgadi Pfannen sind eine attraktive Safari Option für Reisende, die auf der Suche nach dem Ungewöhnlichen sind.

Tag 4

Heute werden Sie ins Okavango Delta ins Shinde Camp geflogen.

Tag 4 und Tag 5

2 Übernachtungen im Okavango Delta
Shinde Camp, Doppelzimmer inkl. Vollpension und aller Safariaktivitäten

bot_shinde_aussen bot_shinde_room

Das Shinde Camp liegt versteckt auf einer mit Palmen bewachsenen Insel im nördlichen Okavango Delta, dem weltbekannten "Land aus Wasser" - unweit der Grenze zum Moremi Wildreservat. Die großzügigen Meru-Safarizelte sind alle mit eigenen Badezimmern ausgestattet. Die Mahlzeiten werden im Dining Room serviert. Die Bar lädt zum Apéritif vor dem Abendessen ein. Aktivitäten in Shinde beinhalten Pirschfahrten in offenen Toyota Landcruisern, Nachtfahrten, Mokoroausfahrten (traditionelle Einbäume), Motorbootausfahrten und geführte Fußsafaris. Falls Sie an einem Tag Angeln gehen möchten, wird dies auch gerne angeboten.

Tag 6

Am Morgen geht die Reise weiter – Ihr Transferflug in die wunderschöne Linyanti Region wartet auf Sie…

Tag 6 und Tag 7

2 Übernachtungen am Kwando Fluß in der Linyanti Region
Kwando Lebala Camp, Doppelzimmer inkl. Vollpension und aller Safari-Aktivitäten

bot_kwando_lebala_lounge bot_kwando_lebala_room

Das Kwando Lebala Camp befindet sich im Süden des 2.320 qkm großen Kwando Konzessionsgebietes, das von offenen Ebenen und Baumgruppen mit Ilala Palmen bestimmt wird. Es liegt 30 km südlich des Lagoon Camps und blickt auf die Linyanti Wetlands. Die Fahrt vom Airstrip zum Camp ist gleichzeitig eine Tierbeobachtungsfahrt dauert etwa 30 Minuten, je nachdem, wie viele Tiere man unterwegs sieht. Es gibt 8 sehr geräumige Zelte, so dass Kwando Lebala maximal 16 Gäste beherbergen kann. Jedes Zelt steht auf einem erhöhten Holzdeck und hat ein Überdach, Holzfußboden, und zwei breite, zusammengestellte Einzelbetten. Jedes Zelt verfügt selbstverständlich über einen eigenen Badbereich. Das Kwando Lebala Camp bietet seinen Gästen im Hauptbereich des Camps eine Lounge, eine Bar, einen Speisebereich sowie einen Curioshop. Der Pool mit Liegen lädt an heißen Tagen zum Abkühlen und zum Entspannen ein. Das Kwando Lebala Camp führt morgens und nachmittags Pirschfahrten durch. Die nachmittägliche Tierbeobachtungsfahrt wird nach einem Sundowner zum Sonnenuntergang zu einer Nachtfahrt, damit Sie auch die Gelegenheit haben, nachtaktive Tiere zu sehen. Dafür werden lichtstarke Spotlights verwendet. Außerdem werden je nach Jahreszeit Fußsafaris unter Leitung eines erfahrenen Guide angeboten. Schließlich ist auch noch ein Unterstand zur Tierbeobachtung vorhanden, den Sie jederzeit aufsuchen können. Die Tierbeobachtungsfahrten werden mit einem 4x4 Safarifahrzeug durchgeführt, das mit Einzelsitzen versehen ist. Das Fahrzeug hat kein Dach, es sind aber Plane und Decken gegen Regen und Kälte vorhanden. Die Pirschfahrten werden unter der Leitung eines Guide und eines Trackers, eines Fährtenlesers, durchgeführt. Das Kwando Konzessionsgebiet ist Lebensraum für eine reichhaltige Tierwelt. Dazu zählen Elefanten, Flusspferde, Antilopen wie Lechwe, Kudu, Gnu, Tsessebe und Impala, Pferdeantilopen, Rappenantilope und Leier- oder Halbmondantilope, Zebras, Giraffen, Büffel und Raubtiere wie Löwe, Leopard, Gepard, Schakal und Hyäne oder Wild Dog. Ganzjährig sind viele Adler zu sehen.

Tag 8

Transferflug nach Kasane ans Ufer des Chobe Flusses.

Tag 8 und Tag 9

2 Übernachtungen am Chobe Nationalpark
Ngoma Safari Lodge, Doppelzimmer inkl. Vollpension und je eine Flussfahrt und eine Pirschfahrt pro Tag sowie Parkeintrittsgebühren

bot_chobe_chilwero_outside bot_chobe_chilwero_room

Die Ngoma Safari Lodge liegt im nördlichen Botswana im Chobe Waldreservat an der westlichen Grenze zum Chobe National Park mit Aussicht auf den Chobe Fluss. Die Lodge liegt etwa 55 km von Kasane und nur 135 km von den mächtigen Victoria Fällen in Zimbabwe entfernt. Die 8 Suiten, zur Flussseite gelegen, verfügen über geräumige und offene Außen- und Innenbereiche, ein Bad mit Dusche sowie einer Außendusche, Deckenventilator, Klimaanlage, Minibar, Tee- & Kaffeezubereitungsmöglichkeiten und eine offene Lounge. Jede Suite bietet einen Blick auf den Fluss und mit etwas Glück könnt Ihr von Eurem Zimmer auch die berühmten Chobe Elefanten, Zebras oder Büffel sehen, die je nach Saison, an den Flutebenen grasen. Das Hauptgebäude der Lodge wurde um einen mächtigen Baobab herum gebaut und überschaut den Chobe Fluss. Dort findet Ihr auch die Rezeption, die Lounge, Speisebereich und die Bar sowie den Souvenirladen. Internetmöglichkeiten sind verfügbar. Des weiteren verfügt die Lodge über einen Swimmingpool, ein Sonnendeck und eine Aussichtsplattform.

Tag 10

Transferflug nach Livingston und Fahrt zu den Victoria Wasserfällen.

Tag 10 bis Tag 13

3 Übernachtungen bei Livingstone an den Wasserfällen
Chuma Lodge, Doppelzimmer inkl. Vollpension, aller Getränke und 2 Safari-Aktivitäten pro Tag

Chuma House liegt 15 km außerhalb der Stadt Livingstone und besteht aus 3 Villen mit je 2 Schlafzimmern, die exklusiv genutzt werden können. D. h. Sie haben Ihren eigenen Koch und Ihren eigenen Ranger mit eigenem Fahrzeug und Boot sowie einen eigenen Pool und können somit Ihre Tage selbst einteilen und auch essen, was und wann Sie möchten. Die Lodge ist ca. 100 m von den privaten Villen entfernt. Eine Villa besteht aus 2 Schlafzimmern mit je eigenem Bad und Außendusche sowie einem Wohnbereich, Pool und Terrasse mit Blick auf den „mighty“ Zambezi. Besuchen Sie in Ruhe die Wasserfälle, unternehmen eine Pirschfahrt im angrenzenden Mosi Oy Tunya Nationalpark und genießen einen herrlichen Sonnenuntergang auf dem Zambezi u. s. w J.

Tag 14

Transfer zurück zum Flughafen Livingstone und Rückflug nach Frankfurt

Tag 15

Ankunft am Flughafen Frankfurt und Fahrt nach Hause


zur Beispielreise 1 >